background header

Next Distribution

Hocheffiziente E-Commerce Lösung mit fortschrittlichem Retouren-Management

BP_Fashion_Next-1_1_psb_01027

 

Im Februar 1982 gegründet, betreibt die Einzelhandelskette Next heute mehr als 500 Filialen in Großbritannien und Irland und beliefert darüber hinaus über 180 Shops in mehr als 30 weiteren Ländern. Bereits 1999 startete der Online-Handel. Durch Initiativen, wie beispielsweise die standardmäßige Lieferung von am Vorabend bis 21:00 Uhr eingegangenen Bestellungen, gelingt es Next, seinen Kundenservice permanent zu verbessern. Am Standort South Elmsall werden Retouren aus dem Versandhandel gepuffert und anschließend direkt für Aufträge sowohl für den E-Commerce wie auch für den Filialhandel kommissioniert.

 

Die Aufgabe

Waren bisher größere Liefermengen für den stationären Handel üblich, wird durch E-Commerce-Aktivitäten zusätzlich eine stark wachsende Anzahl an Kleinaufträgen in private Haushalte versendet. Diese »Atomisierung« mit extrem kurzen Durchlaufzeiten sowie das wachsende Retourenaufkommen beeinflusst alle Bereiche im Materialfluss und erfordert zudem ein hocheffizientes Management der Rücksendungen.

 

Die Lösung

rotapick, Kommissionierung, Kommissionierarbeitsplatz

 

Das neuartige Konzept verbindet die Bereiche Lagerung und Kommissionierung zu einer aufeinander abgestimmten intralogistischen Gesamtlösung. Dabei stehen höchste Flexibilität, Redundanz und Verfügbarkeit der Anlage im Vordergrund. Zum Einsatz kommen mehr als 100 psb vario.sprinter Shuttles, die über ein dynamisches Fördertechniksystem mit 16 psb rotapick Hochleistungskommissioniermodulen und 12 Behälter-Auffüllstationen verbunden sind. Die gesamte Systemlösung ist auf Nachhaltigkeit konzipiert und nutzt u.a. hochmoderne Module zur Energierückspeisung. Die psb Software selektron steuert die gesamte Organisation des Lagers. Hierzu gehören beispielsweise die Verwaltung der Kommissionierbatches, die stetige Versorgung der rotapick Stationen, die Wiederbefüllung der Lagerbehälter sowie das Anzeigen und Übermitteln von wichtigen Kerninformationen (»Key Performance Indicators«). Die visuelle Darstellung der Anlage erfolgt durch selektron SCADA.