background header

Multi Access Warehouse für Spitzenleistungen

Die api Computerhandels GmbH betreut als Distributor seit 20 Jahren rund 10.000 Fach- und Großhandelskunden sowie Industrieunternehmen der IT-Branche. Das Produktportfolio umfasst ca. 45.000 Produkte namhafter Hersteller. Das starke Unternehmenswachstum sowie das api Leistungsversprechen, die richtigen Produkte und Lösungen stets zu optimalen Preisen anzubieten, erforderten eine komplette Neuausrichtung der Intralogistik.

Die Leistungsstärke des gewählten Lösungsansatzes, die Flexibilität in der Planung sowie die Adaption der Lösung an die Kundenwünsche und -erfordernisse waren ausschlaggebend für die Vergabe des Auftrags über ein automatisches Kleinteilelager mit integrierter Hochleistungskommissionierung an psb intralogistics.

 


Durch die bei der patentierten psb Lösung in das Lager integrierte Fördertechnik gelingt eine sehr kurze Anbindung der rotapick Kommissionierstationen.

 

Das AKL wird als Multi Access Warehouse mit ebenengebundenen Shuttles in zwei Gassen realisiert. Mit einer Länge von über 140 m, einer Höhe von über 20 m, 51 Ebenen und doppeltiefer Lagerung wird eine Kapazität von über 60.000 Stellplätzen erreicht. Gelagert werden sowohl Spezialbehälter in den Abmessungen 680 x 530 x 120/220/320/420 mm als auch große Behälter mit 800 x 600 x 220 mm im Mix. Das Lager ist in sechs unterschiedliche Fachhöhen unterteilt.

Um die außergewöhnlich hohe Anzahl an Behältern, welche die über 100 Shuttles bereitstellen, zur Kommissionierung zu transportieren, ist das patentierte psb Multi Access Warehouse mit innenliegenden Liften die optimale Lösung. Jeder der 12 Lifte verfügt über zwei Lastaufnahmemittel, welche jeweils zwei Behälter transportieren können. Die Gassenleistung beträgt 2.500 THM/h und kann in weiteren Ausbaustufen auf 3.750 THM/h erweitert werden. Die sechs Hochleistungs-Kommissionierarbeitsplätze rotapick sind über zwei Fördertechnik-Loops mit einer Leistung von jeweils 3.000 THM/h direkt an den Lagerblock angebunden.

Dieses Intralogistik-Projekt weist gleich mehrere Besonderheiten auf. Aufgrund der Länge der Gassen kommen in jeder Gasse mehrere Shuttles auf einer Ebene zum Einsatz. Um auf aktuelle Auftragssituationen reagieren zu können, werden jeweils am Gassenende zusätzlich Shuttle-Heber für eine lastabhängige Verteilung der Shuttles in der Gasse sorgen. Die Hochleistungsfördertechnik transportiert sowohl die unterschiedlichen Behältergrößen als auch alle Versandkartongrößen sowie große Geräte mit ihrer Umverpackung zu den einzelnen Arbeitsplätzen.

Während der Projektphase erhielt psb zusätzlich den Auftrag über die komplette Fördertechnik und der über 60 Arbeitsplätze für den Wareneingang, die Verpackung, den Nachschub und den Warenausgang.

Die Kundenaufträge werden im Zusammenspiel mit dem übergeordnetem ERP-System Fuman (»Future Management« der Continue Software GmbH) bearbeitet, welches auch das Zusammenspiel mit dem angebundenen Palettenlager koordiniert. Hierbei übernimmt psb mit seinem selektron Softwarepaket die Lagerverwaltung und den Materialfluss sowie die Kommissionierfunktionen. Das selektron Paket enthält auch die SCADA Anlagenvisualisierung.