Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Simulation & Emulation

Projektsicherheit durch Validierung der Anlagenplanung

In Intralogistik-Anlagen müssen nicht nur die Einzelsysteme wie das Lager oder einzelne Förderstrecken hohe Anforderungen, z.B. an Leistung oder Flexibilität, erfüllen. Die besondere Herausforderung in der Realisierung von Intralogistik-Anlagen besteht in dem sicheren Zusammenwirken aller Einzelgewerke zur Erfüllung der geforderten Gesamtleistung.

Um sicherzustellen, dass die kundenspezifisch entworfene Intralogistik-Anlage die gewünschten Eigenschaften erfüllt, setzt psb daher in der Systemplanung ein leistungsfähiges Simulationstool ein. Mit dessen Hilfe können verschiedene Szenarien sowie das dynamische Verhalten der geplanten Intralogistik-Anlagen bereits vor der Realisierung überprüft werden. So wird gewährleistet, dass alle Intralogistik-Systeme optimal dimensioniert sind und bereits zu Nutzungsbeginn Anforderungen erfüllen können, die erst in Zukunft durch Unternehmenswachstum oder Änderung des Geschäftsmodelles zu erwarten sind.

Video abspielen

Bedienung der Intralogistik-Anlage erlernen noch bevor sie entsteht

Die Intralogistik-Simulation mündet in einer Emulation. Dabei testen wir unter realistischen Rahmenbedingungen die Lagerverwaltungs- und Materialflussfunktionen bereits zu einem Zeitpunkt, an dem die physische Anlage noch nicht zur Verfügung steht.

Weiterer Vorteil: Der „Digitale Zwilling“ der Intralogistik-Anlage erleichtert Ihnen die Ramp-up Phase, da die Nutzungsstrategien für verschiedene Anwendungsszenarien bereits bekannt und gegebenenfalls optimiert sind. Unsere Kunden verfügen damit bereits vor dem Anlagenstart über das Know-how, um ihre Anlage bestmöglich zu nutzen.

Neugierig geworden?
Kontaktieren Sie uns!