background header

Dynamic Fashion Warehouse mit Hängewaren-Shuttles

Das neuentwickelte Dynamic Fashion Warehouse von psb verbindet mit dem neuen Hängewaren-Shuttle auf optimale Weise Shuttle-System und Hängewaren-Technologie. Mit herausragenden Systemeigenschaften bei Leistung, Lagerdichte, Skalierbarkeit und Flexibilität setzt das patentierte Konzept Maßstäbe in der automatischen Hängewarenlagerung und eröffnet zudem völlig neue Nutzungsszenarien.

 

 

Innovation auf der Basis langjährigen Know-hows

psb intralogistics, mit über sechs Jahrzehnten Erfahrung in der automatischen Hängefördertechnologie, hat sich als Weltmarktführer für Hängewaren-Regalbediengeräte etabliert. Mit seinem umfangreichen Systemportfolio zur Lösung verschiedenster Aufgaben in diesem Bereich ist das Unternehmen erster Ansprechpartner auch für ungewöhnliche Anforderungen, wie beispielsweise die hängende Lagerung im bis zu 12-fachtiefen automatischen Fahrradlager.

Basierend auf bewährter Technik und umfangreichem Know-how in Mechatronik und Software verknüpfte psb Shuttle mit Hängefördertechnik und setzte mit dem Dynamic Fashion Warehouse und den Hängewaren-Shuttles einen weiteren Meilenstein in der Lagerung von Hängewaren.

Leistung

Vergleichbar mit der Lagerung von Kleinteilen erreicht das neue Konzept durch den Einsatz mehrerer Hängewaren-Shuttles die vielfache Leistung eines einzelnen Regalbediengerätes. Das Dynamic Fashion Warehouse zeichnet sich durch eine Leistungssteigerung von 700 Prozent im Vergleich zu automatischen Lagern mit RBG aus.

Zusätzlich steigert psb die Leistung durch das schnelle Handling der Lagerstangen bzw. Warenträger mit den Hängeware-Blöcken im Lager sowie den Einsatz mehrerer Warenträgerlifte. Eine weitere Leistungsoptimierung erzielt die innovative Lösung durch die getrennte Ein- und Auslagerung auf jeweils verschiedenen Lagerebenen. Diese Entkopplung bewirkt einen vereinfachten und klar strukturierten Materialfluss hin zum sowie aus dem Lager mit voneinander unabhängigen Warenströmen.

 

 

Lagerdichte

Die Lagerdichte des Dynamic Fashion Warehouse ist deutlich höher als bei der automatischen Lagerung mit Regalbediengeräten. In einem vergleichbaren Lager mit Hängewaren-Shuttles lässt sich bis zu 25 Prozent mehr Ware unterbringen. Die Warenträger mit einer Länge von bis zu 1200 mm sind bis zu dreifachtief längs gelagert, was ebenfalls einen wesentlichen Vorteil gegenüber der Regalbediengerät-Lösung bedeutet.

Auch in der Höhenteilung kann das Lagersystem optimal an die Bedürfnisse der Kunden angepasst und somit die beste Raumnutzung erzielt werden. Ebenso lässt sich in der Längsrichtung des Lagers die Teilung der Kanäle zueinander an die Ware des Kunden adaptieren.

Skalierbarkeit

Wie im Behälterbereich kann auch das psb Hängewaren-Shuttle durch verschiedene Maßnahmen genau auf sich ändernde Kundenanforderungen skaliert werden. Je nach Leistungsbedarf können auch im laufenden Betrieb weitere Shuttles problemlos in das Gesamtsystem integriert werden und somit den Output erhöhen. Zusätzliche Lifte zum Transport der hängenden Waren zu bzw. von den jeweiligen Lagerebenen können ebenfalls nachträglich in bereits genutzte Lager installiert werden.

Zur Erhöhung der Kapazität sind auch Verlängerungen bestehender Lagergassen sowie zusätzliche Gassen jederzeit im laufenden Betrieb zu realisieren.

 

 

Flexibilität

Neben der einfachen Skalierbarkeit überzeugt das Dynamic Fashion Warehouse mit dem flexiblen Handling unterschiedlich langer Warenträger. Wie bei Liegewaren-Shuttles können kleinere Warenträger bis zu 6-fachtief und größere Einheiten 3-fachtief gelagert werden. Hierdurch lässt sich die Effizienz insgesamt deutlich steigern, da je nach Anforderung entweder größere Mengen einer einzelnen SKU oder kleinere Mengen mehrerer SKUs gehandhabt werden können.

Mischwarenträger und Teilentnahmen

Der Trend in der Modedistribution geht hin zu mehr SKUs, weniger Teilen je SKU, schnelleren Kollektionswechseln und einem weiter steigenden Anteil des E-Commerce. Diese Entwicklung ist mit immer kleineren Stückzahlen pro Lagerzugriff verbunden.

Das Dynamic Fashion Warehouse eröffnet mit seinen Hängewaren-Shuttles und den damit verbundenen hohen Leistungswerten völlig neue Nutzungsszenarien. So ist erstmals das wirtschaftlich sinnvolle Handling von Mischwarenträgern (mit hohem Lagernutzungsgrad) sowie Teilentnahmen von Hängeware aus Blöcken möglich. Hierdurch lassen sich nachgelagerte Warehouse-Bereiche wie z. B. dynamische Puffer einsparen, eine merklich bessere Raumnutzung erreichen und letztendlich wichtige Kostenvorteile erzielen.

 

 

Redundanz und Handling-Sicherheit

Durch die Mehrfachausstattung mit Hängewaren-Shuttles sowie Warenträger-Liften und die dadurch signifikant gesteigerte Redundanz erreicht das Dynamic Fashion Warehouse eine optimale Verfügbarkeit der gelagerten Waren. Dies wird zusätzlich dadurch unterstützt, dass sich die Warenträger von Lagergasse zu Lagergasse durchreichen lassen.

Das sichere Handling ist ein zentraler Aspekt des neuen psb Systems. So galt es, der unterschiedlichen Beschaffenheit der Waren (von der leichten Seidenbluse bis zur schweren Winterjacke) und der Bügel (Metall- oder Kunststoffbügel in verschiedenen Qualitäten) zu berücksichtigen. Aus diesem Grund werden die Artikel an einem zentralen Punkt außerhalb des Lagers sicher und kontrolliert an einen Warenträger übergeben. Danach werden nur noch diese THM im Dynamic Fashion Warehouse bewegt, was eine hohe Prozesssicherheit innerhalb des Lagerkubus und folglich hohe Verfügbarkeiten gewährleistet.

Einsatz auch für kleine Lager

Mit dem Dynamic Fashion Warehouse lassen sich die Lageraufgaben bereits für kleine und mittlere Unternehmen wirtschaftlich automatisieren. Speziell mittelständische Kunden können beispielsweise mit nur einer Gasse und einer geringen Anzahl an Shuttles die Automatisierung ihrer Prozesse beginnen. Mit wachsendem Geschäftserfolg kann die Lagerausstattung ohne Nachteil für die Wirtschaftlichkeit flexibel skaliert werden.

 

 

Erste Systemrealisierung bei einem Kunden

psb konnte bereits einen langjährigen Partner mit einem großen Netz an Modefilialen sowie E-Commerce-Aktivitäten für eine erste Realisierung des innovativen Dynamic Fashion Warehouse gewinnen. Dieser Kunde, sehr erfahren im automatischen Handling und der Lagerung von hängender Bekleidung, zeigte sich begeistert von der neuen Systemlösung und den damit verbundenen Nutzungsszenarien. Die derzeit vorgesehenen drei Gassen bieten mit ihren Hängewarenshuttles die gleichen Ein-/Auslagerleistungen wie bisher 9 Gassen mit Regalbediengeräten und fassen 1,2 Millionen hängend gelagerte Kleidungsstücke.

 

Sie möchten mehr über unser Dynamic Fashion Warehouse und das neue Hängewaren-Shuttle erfahren? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

E-Mail an die psb Vertriebsleitung