Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Paletten-Shuttle

Paletten-Shuttle

Neues Paletten-Shuttle von psb intralogistics

Auf Basis seiner bewährten Shuttle-Technologie für AKL entwickelte psb intralogistics ein Paletten-Shuttle für Kanallager. Ein maxloader Paletten-Regalbediengerät nimmt das Shuttle inklusive Transportgut auf und transportiert dieses zum vom psb selektron WMS zugewiesenen Kanal bzw. Lagerplatz.

Kanallager zeichnen sich durch die Verbindung einer sehr hohen Lagerdichte mit großen Lagerhöhen aus. Diese mit mehrfachtiefen Regalkanälen ausgestatteten Lager sind insbesondere für die Lagerung von Großmengen eines Artikels oder von Waren mit einer geringen Umschlaghäufigkeit bestens geeignet.

Beim neuen psb Paletten-Shuttle wird das Energiemanagement des Shuttles durch Superkondensatoren sichergestellt. Dadurch entfallen Schleifleitungen in jedem Kanal oder auch aufwändige Kabelsysteme als Verbindung zwischen Regalbediengerät und Shuttle. Neben einem wirtschaftlicheren Anlagenlayout werden somit eine einfache Skalierbarkeit und hohe Flexibilisierung in der Anlagennutzung ermöglicht. Das Systemdesign bietet vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten. So ist beispielsweise auch der Einsatz von mehreren Shuttles pro RBG denkbar, womit die Systemleistung an höhere Anforderungen angepasst werden kann.

Das neue Mitglied der psb Shuttle-Familie ist für das Handling unterschiedlicher Palettentypen geeignet und lagert diese bzw. auch andere Großladungsträger mehrfachtief in bis zu 25m hohen Regalen. Zur modularen Realisierung eines abgestimmten Gesamtsystems ist die Kombination mit allen psb Paletten-Systembausteinen möglich, wie beispielsweise der psb Palettenfördertechnik oder auch Paletten-Durchlaufkanälen.

Das aktuelle Projekt, das psb mit dem neuentwickelten System realisiert hat, ist ein Tiefkühllager für Backwaren der WASGAU Produktions & Handels AG. Das Unternehmen zählt mit 90 WASGAU Märkten im Südwesten Deutschlands zu den wenigen konzernunabhängigen Lebensmittel-Handelsunternehmen in Deutschland. Besonderheit des bei WASGAU eingesetzten Systems ist, dass sämtliche Anlagenkomponenten für Umgebungstemperaturen bis zu -28°C ausgelegt sind. Die mit bis zu 600 kg beladenen Europaletten werden in dem vollautomatischen Tiefkühllager bis zu 5-fachtief auf insgesamt 1.000 Palettenstellpätzen gelagert.

Mit der modernen Intralogistik-Lösung lagert WASGAU die frisch hergestellten Brot- und Brötchenteiglinge bis zum Versand an die Märkte, wo sie frisch gebacken werden. Dabei sind Chargenverfolgung und die strenge Beachtung des Mindesthaltbarkeitsdatums wichtige Faktoren in der Lagerverwaltung. Pro Tag werden im 3-Schichtbetrieb 125.000 Backwaren eingelagert, kommissioniert und an die Bäckereifachgeschäfte ausgeliefert.

Partnerschaft SAP

Paletten-Shuttle

psb intralogistics schließt strategische Partnerschaft im Bereich SAP-Logistiklösungen

Mit einer Beteiligung an dem erfahrenen Mannheimer Softwarehaus HPC erweitert psb seine Software-Kompetenz im Bereich der SAP-Anwendungen für Intralogistik-Lösungen.

Als langjähriger SAP-Partner projektiert und gestaltet HPC (gegr. 1986) mit Sitz in Mannheim und Hamburg hochwertige SAP-Unternehmenslösungen im Bereich Logistik und Supply Chain. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf der Intralogistik (Lager, Produktion und Service), mobilen Anwendungen, dem Roll-out von SAP-Templates sowie auf SAP® ERP-Kompletteinführungen. HPC ist zertifizierter SAP PartnerEdge Sell und Service Partner sowie Partner Center of Expertise (PCoE).

Maßgeschneiderte Intralogistik-Lösungen für jede Anforderung basieren bei psb intralogistics nicht nur auf der breiten System-Palette. Die Unternehmensphilosophie »Alles aus ei(ge)ner Hand« verdeutlicht die ganzheitliche Betrachtungsweise, mit der psb Kundensysteme plant und realisiert. Alles kommt aus einer Hand – dies gilt für die gesamten Systemkomponenten: Anlagenmechanik, Steuerungstechnik und IT-Organisation. Und zukünftig auch die Implementierung der SAP-Logistiklösungen.

Mit der strategischen Partnerschaft erweitern die beiden Intralogistik-Experten ihr Lösungsportfolio und bieten ihren Kunden eine umfassende Unterstützung bei der Auswahl und Implementierung des passenden WMS.

Gerry Weber

Paletten-Shuttle

Deutscher Mode-Anbieter vertraut bei neuem Logistikzentrum auf psb Technologie

psb intralogistics realisiert für das Mode- und Lifestyleunternehmen GERRY WEBER ein vollautomatisches, 16-gassiges Hochregal-Lager für Hängewaren mit einer Kapazität von ca. 2 Millionen Kleidungsstücken.

Das Mode- und Lifestyleunternehmen GERRY WEBER International AG ist weltweit in mehr als 60 Ländern vertreten. Zu dem Modekonzern gehören nahezu 1.000 eigene Stores und Verkaufsflächen, über 2.800 Shopflächen, 281 Franchise Stores sowie Marken-Onlineshops in neun Ländern.

Der deutsche Modekonzern baut in Halle/Westfalen ein neues, 93 m langes und 25 m hohes Reserve- und Kommissionierlager für Hängewaren. Kern der Anlage ist das vollautomatische Hochregal-Lager für hängende Bekleidung, mit einer Kapazität von 80.000 Lagerstangen bzw. etwa 2 Millionen Kleidungsstücken in doppelttiefer Lagerung. Die 16-gassige Regalanlage wird mittels psb runloader Regalbediengeräten ver- und entsorgt, die mit jeweils zwei Lastaufnahmemittel ausgerüstet sind.

Ein Hauptaugenmerk bei der Planung komplexer Intralogistik-Systeme richtet psb auf eine flexible Nutzungsmöglichkeit bei unterschiedlichen Anforderungen. Im Projekt GERRY WEBER hat psb ein Konzept entwickelt, das es ermöglicht, die Lagerflächen flexibel zu belegen und somit Ware mit uneinheitlicher Abhänglänge sehr dicht zu lagern. Statt drei unterschiedlicher Höhen und dem damit zwangsweise einhergehenden Leerstand, kommt ein Konzept zum Tragen, bei dem besonders lange Ware die Höhe von zwei Fächern nutzen kann. Hinzu kommt eine unterschiedliche Lagertiefe der Ware, was eine zusätzliche Herausforderung für die optimale Einlagerstrategie darstellt.

Das Lager dient sowohl zur Versorgung der Verkaufsstellen beim Wechsel der Kollektionen, als auch zur Nachversorgung der Läden zum Auffüllen verkaufter Ware. Die Hängeware für den Online-Versand wird ebenfalls im neuen vollautomatischen Hochregal gelagert.

GERRY WEBER entschied sich für psb, den Weltmarktführer im Bereich Hängewaren-RBG, aufgrund dessen langjähriger Erfahrung und der ausgereiften, markterprobten Techniklösung. Das von psb realisierte System zeichnet sich durch eine sehr gute Raumnutzung, eine variable Höhennutzung der Fächer sowie einen geringen Energieverbrauch durch konzeptionelle und konstruktive Feinarbeit in Verbindung mit einer bewährten Energierückspeisetechnologie aus.

Im Bereich Lagerverwaltung setzt GERRY WEBER ebenfalls auf Bewährtes aus dem Hause psb. Der selektron WCS/MFC Lagersteuerrechner sorgt dabei für eine ausgewogene Verteilung der Waren innerhalb des Lagers, unter Berücksichtigung einer möglichst gleichmäßigen Auslastung der Systemkomponenten sowohl bei der Ein- als auch bei der Auslagerung. Zudem werden zusätzliche Funktionen zur Verfügung gestellt, wodurch das Lager reorganisiert und damit die Performance des Hochregallagers erhöht werden kann.

Mit selektron MIS können darüber hinaus umfangreiche Managementinformationen zur Bewertung der Anlagenleistung und -verfügbarkeit generiert werden. Daneben liefert psb die in vielen Projekten erfolgreich eingesetzte Visualisierungslösung selektron SCADA zur detaillierten Darstellung der Anlage und Subsysteme.

Top-Innovator

Paletten-Shuttle

psb intralogistics erneut zum Top-Innovator gekürt

Bereits zum vierten Mal wurde psb von einem unabhängigen Expertengremium mit der begehrten Auszeichnung »Top-Innovator« geehrt und gehört damit zu den innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstandes. Das Unternehmen aus Pirmasens durchlief zuvor einen anspruchsvollen, wissenschaftlichen Auswahlprozess, bei dem das Innovationsmanagement und der Innovationserfolg untersucht wurden.

psb intralogistics überzeugte die Juroren mit seiner bislang konkurrenzlosen Baukastenlösung für Hochleistungs-Kommissionierung. »Dieses System nimmt hinsichtlich Leistung, Effizienz und Flexibilität eine Spitzenposition in seinem Marktsegment ein und hat ein absolutes Alleinstellungsmerkmal«, erläutert Geschäftsführer Werner Klein. Die psb Kunden sind damit in der Lage, kurzfristige Lieferversprechen einzuhalten, und erzielen so einen Wettbewerbsvorteil.

Das Prüfungsgremium um Prof. Dr. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien zeigte sich gleichfalls beeindruckt von der besonderen Kundennähe von psb. »Neue Kunden mit spezialisierten Aufgaben, aber auch bestehende Kunden mit besonderen Optimierungswünschen geben uns wertvolle Impulse«, präzisiert Werner Klein.

Auch mit seinen Innovationserfolgen punktete das Unternehmen: psb gehört national und international zur Spitzengruppe seiner Branche und ist bei vollautomatischen Hängewaren-Hochregallagern sogar Weltmarktführer. Etwas mehr als die Hälfte seines Umsatzes erzielt das Unternehmen mit Marktneuheiten und innovativen Verbesserungen, die es vor der Konkurrenz auf den Markt gebracht hat.

Mango

Paletten-Shuttle

Technik von psb für die Mode von MANGO

psb intralogistics realisiert für das weltweit agierende spanische Top-Modeunternehmen MANGO eines der größten und modernsten Intralogistik-Systeme in Europa für die Lagerung und Kommissionierung von hängender Bekleidung.

Aus unserem News Bereich: MANGO investiert in der Nähe von Barcelona in seine Logistik, um in der Lage zu sein, täglich über eine Million Kleidungsstücke zur Verfügung zu stellen. Außerdem spielt das Lager eine wichtige Rolle im Online-Handel des spanischen Unternehmens.

Nach einer intensiven Planungsphase entschied sich MANGO für das Logistik-Konzept von psb. Der Pirmasenser Weltmarktführer für automatische Lagersysteme und Hängewaren-Regalbediengeräte konnte MANGO mit seiner umfassenden Systemkompetenz überzeugen. Denn diese ermöglicht einen ganzheitlichen Lösungsansatz: von der Hängefördertechnik über die Lagerung bis hin zur Sortierung/Sequenzierung.

Die Lagerung übernehmen 25 Meter hohe Regalbediengeräte vom Typ runloader in einem Hochregallager mit einer Kapazität von 8 Millionen Teilen. Die Kommissionierung zu den Packstationen erledigt das psb Micro-Trolley-System mtr über einen intelligenten Materialfluss in der exakten Reihenfolge. Trolleylose Hängeförder-Systeme – gesteuert durch die psb Materialfluss-Steuerungssoftware selektron – verbinden sämtliche Logistikbereiche vom Wareneingang, über Lager und Sortierung bis hin zu Verpackung und Versand.

Zukünftig wird am neuen Standort auf Kleiderbügeln hängende Bekleidung größtenteils vollautomatisch gelagert und kommissioniert. Das neue leistungsfähige
System, dessen Inbetriebnahme für Anfang 2016 geplant ist, stellt einen wichtigen Baustein der Expansionspolitik von MANGO dar. Das anspruchsvolle Ziel ist, jede Filiale individuell zu beliefern.

HYDAC

Paletten-Shuttle

Mit HYDAC erneut in den Fernen Osten

Die HYDAC-Gruppe hat inzwischen die dritte automatische Lagerlösung von psb intralogistics in Auftrag gegeben, davon bereits das zweite Intralogistik-System für seine Werke in China. Dies spiegelt den hohen Stellenwert wider, den psb nicht nur auf die Nachhaltigkeit seiner Intralogistik-Lösungen, sondern auch auf langfristige Kundenbeziehungen legt.

HYDAC ist ein international tätiger Spezialist für alle Aufgabenstellungen rund um Fluidtechnik in Verbindung mit Hydraulik, Elektronik und Engineering. Das Unternehmen plant ein neues Produktionswerk in Shanghai.

psb intralogistics erhielt den Auftrag, für dieses Werk ein automatisches Palettenlager zu planen und zu realisieren. Das Lager mit einer Länge von 92 m und einer Höhe von 17 m verfügt über 4.000 Stellplätze für Paletten und Gitterboxen.

Die Fertigungshalle, in der das Lager installiert wird, ist in zwei Ebenen untergliedert. Daher sind auch die Lagerzugänge sowie die insgesamt vier Kommissionier- Arbeitsplätze auf zwei Ebenen angeordnet. Die beiden Kommissionier-Arbeitsplätze im Erdgeschoss übernehmen neben der Warenvereinnahmung die Auslagerung der Produkte zum Versand. Im 1. OG des Gebäudes dienen zwei Kommissionierplätze der Versorgung der Fertigung sowie der Einlagerung der Fertigprodukte.

Unterhalb des von HYDAC genutzten SAP-ERP-Systems sorgt das bewährte psb selektron WMS/MFR Softwarepaket für eine reibungslose Steuerung des Intralogistik- Systems. Darin mit eingebunden sind sechs Lift-Lagersysteme, ein Langgutlager sowie weitere zwölf Flächenlager.