background header

BMW Group

psb Shuttle-System vario.sprinter
für zentrale Teileauslieferung

BP_Automotive-BMW1_01_psb_01099_small

 

In Dingolfing befindet sich nicht nur das größte BMW-Produktionswerk weltweit, auch die Zentrale Teileauslieferung (ZTA) des Unternehmens hat hier ihren Standort. Die gesamte BMW-Handelsorganisation kann von Dingolfing aus – zum Großteil binnen 24 Stunden – mit Original-BMW-Teilen versorgt werden.

 

Die Aufgabe

Das Zentrallager Dingolfing versorgt die regionalen Distributionszentren und Importeure in den globalen Absatzmärkten. Darüber hinaus übernimmt Dingolfing die direkte Versorgung der ca. 350 BMW-Händlerbetriebe in Süddeutschland. Da das Teilegeschäft proportional zu den im Markt befindlichen BMW-Fahrzeugen wächst, ist es erforderlich, die Distributionsstrukturen den wachsenden Anforderungen anzupassen.

 

Die Lösung

BP_Automotive-BMW1_02_BMW_124_small

 

Die neue Schnelldreherzone (SDZ) integriert sich in die Gesamtorganisation der Zentralen Teileauslieferung (ZTA) für Ersatzteile. In einem Traversenregalsystem werden die unterschiedlichen Kartons (BMW-Module) auf stapelbaren Kunststofftablaren gelagert. Zur Erreichung der Kapazität und des Durchsatzes zu den Kommissionierplätzen wurde ein Shuttle-System mit psb vario.sprinter und einem Shuttle-Heber je Gasse realisiert.

Die Aufnahme und Abgabe der Tablare erfolgt in Ziehtechnik. Depalettier- und Palettier-Roboter dienen zum automatischen Kartonbe- und -entladen auf Tablare. Innerhalb der Schnelldreherzone sind Fördersysteme für Kunststofftablare und Drehstapelbehälter (DSB) sowie Fördersysteme für Gitterboxen und Paletten im Einsatz.

Bei dem Projekt werden sowohl die Materialflussteuerung als auch die Lagerverwaltung vom psb selektron WCS/WMS übernommen, das auf das übergeordnete Host-System des Kunden abgestimmt ist.