psb intralogistics | Werkzeuglager

psb intralogistics

Smarte Lösung für eine zentrale Werkzeugverwaltung

psb intralogistics ist ein führendes europäisches Unternehmen im Bereich der Intralogistik, das passgenaue Gesamtsysteme plant und realisiert. Aufgrund des außerordentlich hohen eigenen Wertschöpfungsanteils werden die Systemkomponenten in einem eigenen Bearbeitungszentrum an neun CNC-Maschinen gefertigt.

Kunde:

psb intralogistics GmbH,
66955 Pirmasens | Deutschland

Systeme:

microstore mit einem vario.sprinter Shuttle, einem Shuttle-Lift sowie einem Kommissionier-Arbeitsplatz

Die Aufgabe

Optimierung der Fertigungsprozesse

In der Vergangenheit wurden die Werkzeuge ohne zentrale Verwaltung und systematische Bestandsführung manuell gelagert. Die verschiedenen Bearbeitungsaufträge wurden manuell einer Maschine zugewiesen und die Liste mit den auszulagernden Werkzeugen händisch erstellt.

Diese manuellen und dezentralen Prozesse der Werkzeugverwaltung und -bereitstellung waren sowohl fehleranfällig als auch zeit- und kostenintensiv. Deshalb sollten nun die Werkzeugverwaltung und -bereitstellung zentralisiert, durchgehend digitalisiert und automatisiert werden.

Die Lösung

Video abspielen

Zentrale Werkzeuglagerung

Die Lagerlösung besteht aus einem in Höhe und Länge skalierbaren Regal, einem vario.sprinter Shuttle, einem Shuttle-Lift sowie einem Kommissionier-Arbeitsplatz. Da sich die jeweiligen Komponenten beliebig skalieren lassen, wurde die in der Produktion verfügbare Fläche von 13 x 3,5 x 5 m optimal genutzt und das microstore auf diese Maße ausgelegt. Das neue Werkzeuglager bei psb verfügt über eine Stellplatzkapazität von 350 Behältern mit den Maßen 600 x 400 mm. Hier können bis zu 5.000 Werkzeuge eingelagert und automatisiert verwaltet werden. Mit einer Leistung von fünfzig Ein- und Auslagerungen in der Stunde ist das microstore auch für zukünftiges Wachstum bestens vorbereitet.

Automatisierte Werkzeugverwaltung als Schlüssel für die Effizienzsteigerung

Die Verwaltung und Steuerung des microstore Werkzeuglagers erfolgen mit der integrierten SPS-Steuerung über den Kommissionierarbeitsplatz. Die verschiedenen am Fertigungsprozess beteiligten Systemplattformen werden durch ein Softwaretool miteinander gekoppelt. Dieses Tool aggregiert die zur Verwaltung der Werkzeuge notwendigen Daten und stellt sie dem Bediener des Werkzeuglagers zur Verfügung. Da alle relevanten Informationen am Kommissionierarbeitsplatz des Lagers digital zur Verfügung stehen, kann der Bediener die Werkzeugdaten aus der Produktionsplanung für die Erstellung von Auslagerungsaufträgen direkt in die Lagersteuerung übernehmen.

Galerie